August 11, 2017

Wie Filmemacher das Kino zurückerobern

Während sich Franchise-Maschinen ins Aus rattern und große Studios mit Regisseuren überwerfen, feiern unverwechselbare Filmemacher beachtliche Erfolge. In Hollywood, scheint es, darf endlich wieder Kino gemacht werden.

weiterlesen

Juli 17, 2017

Martin Landau

†89

George A. Romero

(4. Februar 1940 - 16. Juli 2017)

Juli 16, 2017

Batmans Rückkehr, die beste aller Comicverfilmungen

Vor heute genau 25 Jahren kam mit "Batmans Rückkehr" der vielleicht eigenwilligste Superheldenfilm überhaupt in die deutschen Kinos. Von der Radikalität eines Tim Burton könnten gegenwärtige Comicadaptionen kaum weiter entfernt sein.

weiterlesen

Juli 12, 2017

Streaming ist keine Alternative zu DVD und Blu-ray

Während Netflix und Amazon Video boomen, scheinen die Tage der DVD und Blu-ray gezählt. Das ist kein Grund für Alarmismus, aber Besonnenheit. Denn gegenüber physischen Medien hat Streaming noch immer viele Nachteile.

weiterlesen

Juli 08, 2017

The Wall – Die nervigste Spielshow aller Zeiten

Über drei Millionen Euro können Kandidaten bei "The Wall" gewinnen. Die neue Spielshow des Senders RTL ist hysterisch und nervtötend, vor allem aber wirkt sie bis ins Detail gestellt. Samstagabendunterhaltung war nie schlimmer.

weiterlesen

Juni 27, 2017

Juni 24, 2017

7 Schauspieler, die ihre Karriere beenden können

Aus unbekannten Gründen verabschiedet sich Daniel Day-Lewis vom Kino. In Hollywood sind freiwillig beendete Karrieren ein Phänomen, das deutlich mehr gute als schlechte Schauspieler betrifft. Darum gibt es hier lieb gemeinte Änderungsvorschläge.

weiterlesen

Juni 21, 2017

Kino lieben heißt Kino zerlegen

Ist das Internet eine Brutstätte verächtlicher Geschmacksurteile, die die Filmkunst mit Füßen treten? Darüber diskutierten kürzlich Teile der deutschsprachigen Cinephilie auf Facebook. Anlass war die Wortmeldung eines bekannten Filmwissenschaftlers, der "aggressiv anmutende Abqualifizierungen" künstlerischer Werke in Online-Reviews beklagte. Den Verfassern fehle der "Respekt vor dem Filmemachen", ihre missfällige Kritik habe "meist mehr mit den Personen selbst als mit den Werken" zu tun. Die "hasserfüllte Aburteilungskultur" ließe sich demnach zurückführen auf "mangelnde Resonanz" und eine "Unfähigkeit, selbst schöne Dinge zu erschaffen". Willkommen beim Bullshit-Bingo der Filmkritik. [...]

weiterlesen

Juni 11, 2017

Bares für Rares – Vom Geheimtipp zum Quotenkönig

Kein deutsches TV-Format erreicht jeden Nachmittag so viele Zuschauer wie "Bares für Rares". Die ZDF-Sendung ist der Popstar unter den zahllosen Trödelshows und begeistert vor allem auch ein junges Publikum. Warum eigentlich?

weiterlesen

Glenne Headly

†62

Adam West

†88

Juni 09, 2017

Strömende Bilder

Als im Jahr 2015 die Ankündigung vom Ende der bahnbrechenden queeren HBO-Serie "Looking" nach nur zwei Staffeln (und einem abschließenden Fernsehfilm) zahlreiche Protestler auf den Plan rief, gab Paul Schulz in der sissy Entwarnung: Er sähe keinen Grund für Befürchtungen vor einem Rückzug nicht-heterosexueller Geschichten aus dem Fernsehen, man müsse im Gegenteil sogar das goldene Zeitalter des queeren TV ausrufen! Zwei Jahre später versuche ich mich an einer Bestandsaufnahme in Zeiten von Netflix und Amazon Prime. Denn die queere Serien-Blüte mit "Transparent", "Sense8" oder "I Love Dick" scheint erst durch die Streaming-Revolution möglich geworden zu sein. [...]

weiterlesen

Juni 03, 2017

Verfaulte Tomaten

In US-Kinos zeigt sich der Blockbuster-Sommer Dank "Pirates of the Caribbean 5" und "Baywatch" derzeit von seiner umsatzschwachen Seite. Mit den Filmen aber soll das nichts zu tun haben. Schuld seien vielmehr die Kritiken, heißt es aus Studioreihen.

weiterlesen

Juni 02, 2017

Heimkino: THE GREASY STRANGLER

Schmierig bis zum Überlaufen erzählt "The Greasy Strangler" eine Vater-Sohn-Geschichte der etwas anderen, nämlich wunderbar beknackten Art. Das buchstäblich schmalzige Vergnügen gibt es ab sofort auf DVD und Blu-ray.

weiterlesen

Mai 23, 2017

Mai 17, 2017

Death Proof, der beste Film von Quentin Tarantino

Vor 10 Jahren erschien mit "Death Proof" der bislang einzige Kassenflop von Quentin Tarantino. Ziemlich unerwartet geriet dessen sonst reibungslos laufende Kultfilmmaschine ins Stocken und spuckte ein Meisterwerk aus.

weiterlesen

Mai 03, 2017

Mit den Videotheken stirbt auch ein Stück Filmkultur

Die Tage der klassischen Videothek sind gezählt, bequeme Streaming-Angebote haben das stationäre Verleihgeschäft scheinbar hinfällig gemacht. Ein Verschwinden der Videotheken aber kann nicht im Interesse von Filmfreunden sein.

weiterlesen

April 28, 2017

Heimkino: BATTLE ROYALE

"The Hunger Games" ließ sich von ihm beeinflussen, Quentin Tarantino sprach vom besten Film der letzten 25 Jahre. Nun erscheint "Battle Royale" nach langer Indizierung erstmals ungeschnitten mit FSK-Freigabe. 

weiterlesen

April 26, 2017

Jonathan Demme

 †73

US-Remakes sind eine Bereicherung

Gegen Remakes im Allgemeinen und US-Remakes im Besonderen gibt es viele Vorbehalte, der häufigste ist zugleich der unplausibelste. Hollywood, heißt es üblicherweise, habe keine Ideen mehr. Im Rückgriff auf fremdes Material komme die Mutlosigkeit von Produzenten zum Ausdruck, eigene Stoffe zu entwickeln. Dieser Einwand will Befund sein. US-Remakes (gemeint sind amerikanische Neuverfilmungen aus nicht-amerikanischen Bezugsquellen) werden oft zum modischen Phänomen stilisiert, das den jeweils schlimmsten Stand der Hollywood-Kreativkrise diagnostizieren soll. Filmhistorisch haben solche Einschätzungen keinen argumentativen Boden, die Praxis lässt sich bis zum Beginn der amerikanischen Kinematographie zurückdatieren: Aus unterschiedlichsten Gründen (Distributionsbeschränkungen, Lizenzstreitigkeiten, der Wille zur künstlerischen Replik) gaben US-Produzenten bereits Anfang des 20. Jahrhunderts eigene Versionen ausländischer Filme in Auftrag, die Edison Studios beispielsweise adaptierten Arbeiten von Georges Méliès für den heimischen Kinomarkt. Wenn US-Remakes ausgehende Ideen verkünden, hat es in Hollywood nie Ideen gegeben. [...]  

weiterlesen

April 06, 2017

The Walking Dead – We are all Negan

Mit der 7. Staffel wirft "The Walking Dead" neue Fragen nach einem möglichen Überleben in der Zombie-Apokalypse auf. Der Komplexität der Serie scheinen weiterhin keine Grenzen gesetzt. Sie ist verstörender denn je.

weiterlesen

März 31, 2017

Online-Filmkritik und die Ökonomie der Aufmerksamkeit

In seinem Pamphlet "Warum wir Filmkritik brauchen" sah Josef Schnelle vor neun Jahren "das informierte und unabhängige Urteil" durch Internet-Blogs in Gefahr gebracht. Anlass war die Entlassung zahlreicher fest angestellter Filmkritiker bei US-amerikanischen Tageszeitungen, deren ehrwürdige Arbeit in den Printmedien durch unehrwürdige Online-Wortmeldungen zerstört worden sei. Nichts schade der traditionellen Filmkritik mehr als die reine Internet-Kritik, lautete Schnelles apokalyptisches Verdikt über den drohenden Paradigmenwechsel. Während die professionelle und demnach gedruckte Kritik "neue Trends und ästhetische Standards" durchsetze, trieben sich im "Netzversteck hauptsächlich Dilettanten und Abschreiber" herum. [...]

weiterlesen

März 29, 2017

Warum die FSK reformiert werden muss

An der FSK haben viele etwas auszusetzen. Im Mittelpunkt der Kritik stehen zu niedrige Freigaben, zu große Altersabstufungen und das leidliche Thema Zensur. Tatsächlich jedoch ist ihr größter Makel die fragwürdige Interpretation des Jugendschutzes.

weiterlesen

März 09, 2017

Tanz der Teufel und das Ende einer Zensurgeschichte

Einst indiziert und beschlagnahmt, jetzt ungeschnitten frei ab 16 – mit der landesweiten Kinowiederaufführung in fast 80 Städten feiert die Zensurgeschichte von "Tanz der Teufel" ein verdientes Happy End. Zeit für nostalgische Erinnerungen.

weiterlesen

März 01, 2017

3D-Kino ist gescheitert (schon wieder)

Abgeflautes Zuschauerinteresse, verschenkte Möglichkeiten und eine nur noch geringe Anzahl tatsächlich in 3D gedrehter Filme haben die einstige Zukunft des Kinos zur tristen Gegenwart werden lassen. 3D ist gescheitert – und das leider zu Recht.

weiterlesen

Februar 26, 2017

Februar 22, 2017

Oscars 2017 – Überraschungen wird es keine geben

Besonders spannend dürfte es bei der kommenden Oscar-Verleihung wohl nicht zugehen. Viele Gewinner scheinen bereits länger ausgemachte Sache, Kontroversen gab es im Vorfeld keine. Und die Filme waren auch schon mal interessanter.

weiterlesen

Februar 15, 2017

Oscars 2017 – Was die nominierten Filme verbindet

Mit gegenwartsbewussten Oscar-Filmen scheint Hollywood 2017 die Wiederentdeckung der sozialen Frage zu feiern. Wieviel Trump-Trauma steckt in den diesjährigen Nominierungen?

weiterlesen

Januar 28, 2017

Dschungelcamp 2017 – Das Publikum hat keine Ahnung

Die 11. Staffel Dschungelcamp drohte eine Show der uneingelösten Versprechen zu werden, zog aber in der letzten Woche erheblich an. Das hatte vor allem mit zwei Kandidaten zu tun, die das Publikum vorzeitig aus dem Camp wählte. Danke für nichts!

weiterlesen

John Hurt

†77

Januar 20, 2017

Dschungelcamp 2017 – Hanka und Kader, sonst nichts

Ginge es danach, welche Teilnehmer sich im Dschungelcamp 2017 wirklich um ihre Gage verdient machen, stünden mit Hanka Rackwitz und Kader Loth schon zwei Kandidatinnen fürs Finale fest. Die anderen versprachen viel und hielten bislang wenig.

weiterlesen

Miguel Ferrer

†61

Januar 19, 2017

Isolierter Erfolg - Das Kino von Tyler Perry

Vergangenen Herbst belegte die Gruselkomödie "Boo! A Madea Halloween" zwei Wochen lang Platz 1 der US-amerikanischen Kinocharts. Sie ließ "Jack Reacher: Kein Weg zurück" und "Inferno" hinter sich, zwei kostspieligere, stärker beworbene und auf deutlich mehr Leinwänden gezeigte Fortsetzungen mit Starbesetzung, und spielte am Ende 75 Millionen Dollar ein. Tyler Perry heißt der Mann, der Tom Cruise und Tom Hanks dadurch in die Schranken wies. Er ist 47 Jahre alt, Produzent, Autor, Regisseur, Schauspieler und Songtexter – ein "do-it-all auteur", wie Peter Debruge vom Branchenmagazin Variety ihn kurz und bündig nannte. In den letzten zehn Jahren drehte er 16 eigene Filme und entwickelte sieben Fernsehserien, nebenbei spielte er Nebenrollen in Gone Girl und Star Trek.

weiterlesen

Januar 18, 2017

Kristen Stewart – Eine schauspielerische Offenbarung

Lange Zeit wurde Kristen Stewart belächelt, hat der Hass auf "Twilight" vielen den Blick verstellt. Im Geisterfilm "Personal Shopper" zeigt sie jetzt eindrücklicher denn je, dass sie zu den besten Schauspielerinnen des Kinos gehört.

weiterlesen

Januar 13, 2017

Dschungelcamp 2017 – Was die Kandidaten versprechen

Zwölf prominente Kandidaten beziehen heute das Dschungelcamp. Viele von ihnen sind bereits miteinander vertraut, was neue Dynamiken in die elfte Staffel der schönsten aller Fernsehshows bringen könnte. Ein Blick auf kommende Ereignisse.

weiterlesen

Filmjahr 2016: Eins zu eins ist jetzt vorbei


TOP 25:

01. Alles was kommt
(Mia Hansen-Løve)

02. The Hateful Eight
(Quentin Tarantino)

03. Cemetery of Splendour
(Apichatpong Weerasethakul)

04. Der 13. 
(Ava DuVernay)

05. The Assassin
 (Hou Hsiao-Hsien)

06. In den Tiefen des Infernos
(Werner Herzog)

07. Love and Friendship
(Whit Stillman)

08. Die Geschwister
(Jan Krüger)

09. Brooklyn
(John Crowley)

10. Bone Tomahawk
(S. Craig Zahler) 

11. Toni Erdmann (Maren Ade) 
12. Lethal Warrior (Soi Cheang)
13. The Invitation (Karyn Kusama) 
14. The Survivalist (Stephen Fingleton) 
15. Hardcore Henry (Ilya Naishuller) 
16. Veteran (Ryoo Seung-wan) 
17. Der Schatz (Corneliu Porumboiu) 
18. The BFG (Steven Spielberg) 
19. Julieta (Pedro Almodóvar) 
20. Der Schamane und die Schlange (Ciro Guerra) 
21. Holding the Man (Neil Armfield) 
22. Die Winzlinge (Hélène Giraud, Thomas Szabo) 
23. Yakuza Apocalypse (Takashi Miike) 
24. Der Wert des Menschen (Stéphane Brizé) 
25. Wiener-Dog (Todd Solondz)

RUNNER UPS: 

Grandma (Paul Weitz)
Miss Hokusai (Keiichi Hara)
Room (Lenny Abrahamson)
Midnight Special (Jeff Nichols)
The Green Inferno (Eli Roth)
My Beautiful Broken Brain (Sophie Robinson, Lotje Sodderland)
Remake, Remix, Rip-Off (Cem Kaya)
The Go-Go Boys: The Inside Story of Cannon Films (Hilla Medalia)

OKAY:

We Are Still Here (Ted Geoghegan) 
Spotlight (Tom McCarthy) 
The Trust (Alex Brewer, Benjamin Brewer) 
High-Rise (Ben Wheatley) 
Der Spion und sein Bruder (Louis Leterrier) 
The Do Over (Steven Brill) 
Demolition (Jean-Marc Vallée) 
Queen of Earth (Alex Ross Perry) 
American Honey (Andrea Arnold) 
Das unbekannte Mädchen (Jean-Pierre und Luc Dardenne) 
Closet Monster (Stephen Dunn) 
A Bigger Splash (Luca Guadagnino) 
Valley of Love (Guillaume Nicloux) 
Polizeiruf 110: Wölfe (Christian Petzold) 
Brüder der Nacht (Patric Chiha) 
Auf kurze Distanz (Philipp Kadelbach) 
The Blue Hour (Anucha Boonyawatana) 
Before I Wake (Mike Flanagan) 
Elliot, der Drache (David Lowery) 
Zielfahnder – Flucht in die Karpaten (Dominik Graf) 
Ben-Hur (Timur Bekmambetov) 
Vor der Morgenröte (Maria Schrader) 
Mustang (Deniz Gamze Ergüven) 
Visaaranai – Interrogation (Vetrimaaran) 
Louder Than Bombs (Joachim Trier) 
Maggie's Plan (Rebecca Miller)

ZWIESPÄLTIG:

The Ones Below (David Farr) 
Boulevard (Dito Montiel) 
The Revenant (Alejandro González Iñárritu) 
Clown (Jon Watts) 
Deadly Home (Adam Schindler) 
Infinitely Polar Bear (Maya Forbes) 
Train to Busan (Yeon Sang-ho) 
Die Insel der besonderen Kinder (Tim Burton) 
Verfluchte Liebe deutscher Film (Dominik Graf, Johannes Sievert) 
The Stranger (Guillermo Amoedo) 
Blue Jay (Alexandre Lehmann) 
Caracas, eine Liebe (Lorenzo Vigas) 
Pee-wee's Big Holiday (John Lee) 
Baahubali: The Beginning (S.S. Rajamouli) 
Die glorreichen Sieben (Antoine Fuqua) 
Donald Trump's The Art of the Deal: The Movie (Jeremy Konner) 
Wo willst du hin, Habibi? (Tor Iben) 
Triple 9 (John Hillcoat) 
Secret in Their Eyes (Billy Ray) 
An Open Secret (Amy Berg) 
10 Cloverfield Lane (Dan Trachtenberg) 
Der Junge und das Biest (Mamoru Hosoda) 
Sing Street (John Carney) 
Der Bunker (Nikias Chryssos) 
Nichts passiert (Micha Lewinsky) 
Bad Neighbors 2 (Nicholas Stoller) 
The Shallows (Jaume Collet-Serra) 
The Nice Guys (Shane Black) 
Ghostbusters (Paul Feig) 
Swiss Army Man (Dan Kwan, Daniel Scheinert) 
Popstar: Never Stop Never Stopping (Akiva Schaffer, Jorma Taccone) 
X-Men: Apocalypse (Bryan Singer) 
Equals (Drake Doremus) 
Star Trek Beyond (Justin Lin) 
Findet Dorie (Andrew Stanton, Angus MacLane) 
Théo und Hugo (Olivier Ducastel, Jacques Martineau)
Jason Bourne (Paul Greengrass) 
I Am the Pretty Thing That Lives in the House (Osgood Perkins) 
Oriented (Jake Witzenfeld) 
Requiem for the American Dream (Peter D. Hutchison u.a.) 
Man on High Heels (Jang Jin) 
Wild (Nicolette Krebitz) 
Piper (Alan Barillaro) 
The Witch (Robert Eggers) 
Deadpool (Tim Miller) 
Gods of Egypt (Alex Proyas) 
Everybody Wants Some!! (Richard Linklater)

NEIN:

Pay the Ghost (Uli Edel) 
Dope (Rick Famuyiwa) 
Suicide Squad (David Ayer) 
Gänsehaut (Rob Letterman) 
Sibylle (Michael Krummenacher) 
Lavalantula (Mike Mendez) 
Snowden (Oliver Stone) 
The Boy (William Brent Bell) 
Electric Boogaloo (Mark Hartley) 
Sully (Clint Eastwood) 
Freeheld (Peter Sollett) 
Hail, Caesar! (Ethan und Joel Coen) 
Crouching Tiger, Hidden Dragon: Sword of Destiny (Yuen Woo-Ping) 
99 Homes (Ramin Bahrani) 
Bad Moms (Jon Lucas, Scott Moore) 
Die Todeswelle (Roar Uthaug) 
Suffragette (Sarah Gavron) 
Dibbuk (Marcin Wrona) 
Anomalisa (Duke Johnson, Charlie Kaufman) 
The Lobster (Yorgos Lanthimos) 
Hush (Mike Flanagan) 
Zoolander 2 (Ben Stiller) 
Son of Saul (Laszlo Nemes) 
Der Nachtmahr (Akiz) 
Anesthesia (Tim Blake Nelson) 
Green Room (Jeremy Saulnier) 
Batman vs. Superman: Dawn of Justice (Zack Snyder) 
The Boss (Ben Falcone) 
Im Spinnwebhaus (Mara Eibl-Eibesfeldt) 
The Ardennes (Robin Pront) 
Downriver (Grant Scicluna) 
Captain America: Civil War (Anthony Russo, Joe Russo) 
Aus der Haut (Stefan Schaller) 
31 (Rob Zombie) 
Florence Foster Jenkins (Stephen Frears) 
De Palma (Noah Baumbach, Jake Paltrow) 
The Jungle Book (Jon Favreau) 
Skiptrace (Renny Harlin) 
The Neighbor (Marcus Dunstan) 
Blood Punch (Madellaine Paxson) 
Sausage Party (Greg Tiernan, Conrad Vernon) 
Why Horror? (Nicolas Kleiman, Rob Lindsay) 
Imperium (Daniel Ragussis) 
Herbert (Thomas Stuber) 
Magical Girl (Carlos Vermut) 
Kubo – Der tapfere Samurai (Travis Knight) 
Zoomania (Byron Howard, Rich Moore, Jared Bush) 
Psycho Raman (Anurag Kashyap) 
Tallulah (Sian Heder) 
The Driftless Area (Zachary Sluser) 
Shrew’s Nest (Juanfer Andrés, Esteban Roel) 
Victor Frankenstein (Paul McGuigan) 
Die 5. Welle (J Blakeson) 
Dirty Grandpa (Dan Mazer) 
Forsaken (Jon Cassar) 
The Huntsman and the Ice Queen (Cedric Nicolas-Troyan) 
Das Jerico Projekt (Ariel Vromen) 
Rage – Tage der Vergeltung (Chuck Russell) 
Lichtes Meer (Stefan Butzmühlen) 
The Conjuring 2 (James Wan) 
Blood Father (Jean-François Richet) 
Alice im Wunderland: Hinter den Spiegeln (James Bobin) 
Desire Will Set You Free (Yony Leyser) 
Café Society (Woody Allen) 
Abattoir (Darren Lynn Bousman) 
Gilly Hopkins (Stephen Herek) 
Desierto – Tödliche Hetzjagd (Jonás Cuarón) 
Being Charlie (Rob Reiner) 
Michael Moore in TrumpLand (Michael Moore) 
Don't Breathe (Fede Alvarez) 
The King of Havana (Agustí Villaronga) 
Departure (Andrew Steggall) 
The Accountant (Gavin O'Connor) 
Blair Witch (Adam Wingard) 
The Neon Demon (Nicolas Winding Refn)

KÖRPERVERLETZUNG:

Captain Fantastic (Matt Ross) 
The Big Short (Adam McKay) 
Francesca (Luciano Onetti) 
Der Kult (Phil Joanou) 
Sisters (Jason Moore) 
Frankenstein (Bernard Rose) 
How to Be Single (Christian Ditter) 
Warcraft: The Beginning (Duncan Jones) 
Road Games (Abner Pastoll) 
What We Become (Bo Mikkelsen) 
Nerve (Henry Joost, Ariel Schulman) 
Where to Invade Next (Michael Moore)

TV gut:

The Walking Dead – Season 6
Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! – Staffel 10
Transparent – Season 3
Game of Thrones – Season 6
The Comedy Central Roast of Rob Lowe
The Americans – Season 4
Ash vs Evil Dead – Season 2


TV nicht gut:

Ash vs Evil Dead – Season 1
Homeland – Season 5
Scream – Season 2
American Crime – Season 2
The Enfield Haunting
American Crime Story: The People v. O.J. Simpson
Stranger Things – Season 1